Materialien


    


Bei den Stoffen verarbeite ich primär “Toile de Jouy”-Stoffe. Diese sind klassische französische Stoffe, die Ihren Ursprung Mitte des 18. Jahrhunderts in Frankreich haben. Die feingliedrigen und sehr anspruchsvollen Muster dieser Stoffe werden in der Regel mit gravierten Kupferplatten gedruckt. Die Dessins zeigen meist ländliche Darstellungen wie galante Szenerien, Vögel, Kinder, Fabelfiguren, Blumen oder Helden aus der Mythologie. Die Druckform ist nach dem Ort Jouy-en- Josas in der Nähe von Versailles benannt. Der Stoffdrucker Christophe-Philippe Oberkampf übernahm 1760 eine Druckerei in Jouy-en-Josas, die sehr bald zum führenden Unternehmen auf dem französischen Markt wurde. Angelehnt an die Muster chinesischer Seidenstoffe, entstanden so die typisch französischen Dessins. Ursprünglich wurde der Stoff vor allem zu Kleidung verarbeitet. Die Toile ist heute auch bei Designern und Dekorateuren sehr beliebt. 


Hier ein paar Beispiele der verwendeten Stoffe:

  

  

  

  

  

  

  

  

 

 

  

  

  

  

  

  

 

  

  

  

 

 

 


Papiere



Posamenten